Politik der Schande!

Manchmal überlege ich mir sehr lange, ob ich Themen und Erlebnisse die mich beschäftigen, tatsächlich zu Papier bringe oder in einem Blog verarbeite. Unsere überforderte Innenministerin hat mich heute dazu animiert, ein paar Anmerkungen zur

Wuppertal ist überall

Was ist eigentlich so schlimm daran, wenn ein paar unrasierte, eher dem radikalen Flügel zugeordnete Islamisten durch Wuppertal ziehen und sich als Tugendwächter aufspielen? Ein wenig mehr Sitte und Anstand könnte uns allen ein wenig gut tun. Bis

Brot und Spiele im Namen Gottes

Der angekündigte Abgang von Josef Ratzinger als Vorstandsvorsitzender des multinationalen Mischkonzerns im Namen Gottes, dessen Geschäftsprinzip auf dem Ablasshandel beruht, hat mich ein wenig über mein Verhältnis hin zur Amtskirche nachdenken

Bibeln für Teheran

In Österreich hat die römisch-katholische Kirche wieder einmal mit ein paar Imageproblemen zu kämpfen. Glücklicherweise geht es diesmal nicht um Kindesmissbrauch, sondern “nur” um den Dorfpfarrer von Schützenhofen (Niederösterreich),

Ihr braucht mir nicht zu folgen!

Wenn in diesen Tagen Millionen von gläubigen Menschen zuerst den Tod von Jesus Christus betrauern, um dann seine Auferstehung zu feiern, dann ist der Höhepunkt der 40tägigen Fastenzeit erreicht. Meine Agentin Brigitte Cernohorsky hatte dieser

Wie wäre es mit einer digitalen Diät?

Vor einigen Tagen sagte ein alter Mann, den ich als gütigen Freund bezeichnen würde, zu mir “Wie wäre es, wenn wir wieder mal auf einen Frühschoppen gehen?”. Der betagte Herr, weit über 80 Jahre alt, erzählte mir, dass diese

Zero Tolerance im Sündenpfuhl

Wäre ich ein Pessimist, würde ich jetzt schreiben: Die Welt ist schlecht. Die Menschen sind niederträchtig. Banker verzocken das Geld gutgläubiger Anleger. Kranke Hirne vergreifen sich an unschuldigen Kindern. Die braune Brut darf von höchster

Unter den Soutanen

Im aktuellen Falter parliert ein Pfarrer, heute in seinen Sechzigern, frei von der Leber, über sein widerwärtiges, früheres Tun: „Ich habe keinerlei Neigung zur Pädophilie. Das war eher Homosexualität, mit etwas Unterschreiten der

Die Wege des Herrn sind unergründlich

Als mir vor rund zwei Wochen Herr Ratzinger via ORF2 den österlichen Segen „urbi et orbi“ erteilte, wurde mir einmal mehr bewusst, wie weit weg von der Realität doch diese katholische Kirche ist. Er hat es ja nicht gerade leicht der gute